News Februar 2019

von Martin Geiselbrechtinger

Vereinsmeisterschaft - Update 9. Spieltag

Hallo liebe Schachfreunde,

am 9. Spieltag unserer Vereinsmeisterschaft gab es vor allem der Vormeisterklasse einige Spiele, die bereits zu einer Entscheidung im Auf- und Abstiegskampf geführt haben. Aber beginnen wir zuerst mit der Meisterklasse.

 

Weiterlesen …

von Martin Geiselbrechtinger

MMM 2018/19 Gemischte Ergebnisse aus Runde 6

Update 6. Spielrunde

Sieg der 1. Mannschaft gegen Garching 6 in der A Klasse 

Von wegen "noch so ein beherzter Wettkampf ...": Da ist er schon!

 

Weiterlesen …

von Martin Geiselbrechtinger

Blitzmeisterschaft 2019 entschieden

Hallo liebe Schachfreunde aus Neuperlach
 
Am Dienstag, den 12. Februar 2019 fand unser diesjähriges Vereinsblitzturnier statt.
Wir konnten dieses Mal 16 wackere Kämpen für das Turnier begeistern.
 
Unter der souveränen Leitung von Ron wurde ein Schweizer Turnier durchgeführt.

Weiterlesen …

von Hubertus Taube (Kommentare: 0)

MMM 2018/19 1. Mannschaft siegt bei Bayern München 6

Liebe treue SVN-Chronik-Leser!

Die erste Mannschaft hat gestern abend ein kräftiges Lebenszeichen von sich gegeben:

Wir haben den Bayern die Lederhosen ausgezogen!

Ein schlussendlich verdienter 4,5 zu 3,5 Sieg steht seit Mitternacht für uns zu Buche. Dabei muss Neuperlachs Erste mit unserem Hubertus am 1. Brett einen völligen Versager mit durchziehen. Seine dritte Null in Serie ist zu beklagen und somit brachte er aus dem Spiel heraus heuer noch kein einziges zählbares Resultat zustande. Der Kerl beschränkt sich offenbar auf seine liebgewonnenen Punkte aus der VM, aber bei der MMM ist auf dem ersten Brett die große Flaute angesagt. Hängt ihn höher!

Der Chronist fordert seine Strafversetzung in der kommenden Saison weit weit nach hinten, z.B. als Ersatzspieler in die Dritte auf Bewährung!? Nur, womit hätte unsere arme Dritte so etwas verdient?

Aber hinten, da war gestern in der Ersten auf Neuperlach Verlass: Klare Siege an den Brettern 5 bis 7, ein gutes Remis von Philip an Brett 2 sowie zwei tapfer mit aller Tatkraft erkämpfte Remisen durch Ron und Christian brachten den wichtigen Mannschaftserfolg.

Ein Blick auf die Tabelle verrät uns, dass wir die Abstiegsplätze in der Spielklasse A2 derzeit mit 4 Mannschaftspunkten haarscharf verlassen konnten.  Aber gewonnen oder gar sicher ist für uns dort noch gar nichts.

Noch so ein beherzter Wettkampf, und wir könnten neue Hoffnung auf den Klassenerhalt schöpfen.
Nur Mut!

Euer Hubertus

Weiterlesen …

von Martin Geiselbrechtinger (Kommentare: 0)

MMM 2018/19 3. verpasst Punkte

Liebe Freunde vom SK Neuperlach,

hier der Bericht über die gestrige Begegnung unserer 3. Mannschaft gegen den FCB 7 in der C Klasse.

Um es vorweg zu nehmen: wir sind knapp mit 3:5 als Verlierer vom Platz gegangen.

Siegfried und Christian konnten mit zwei Siegen die ersten für uns zählbaren Ergebnisse liefern. Kuriosum am Rande: Christians Gegner hat nach Aufgabe seiner Partie gemeint, dass bei genauerer Betrachtung doch noch Gegenspiel möglich wäre und wollte das Spiel wieder aufnehmen. Der Schiedsrichter des FCB hat dem Ansinnen ein sofortiges Ende bereitet.

Rainer und Stefan spielten jeweils Remis. Somit lag es an Vitaly mit einem Sieg wenigstens ein Remis für die Mannschaft zu retten. Die übrigen Partien gingen leider verloren und unser Brett 7 blieb unbesetzt.

Vitaly, hatte aber wohl einen rabenschwarzen Tag und konnte trotz Vorteil dem Spiel des Gegners nicht standhalten. Schließlich musste er die Partie nach fast 70 (!!) Zügen aufgeben.

So blieben diese Lederhosen, wo sie waren.
Das nächste Mal klappt es für uns bestimmt besser. Zumindest muss es uns gelingen, alle Bretter zu besetzen.

Euer

Christian

Weiterlesen …

von Martin Geiselbrechtinger (Kommentare: 0)

MMM 2018/19 2. unterlliegt Garching

Hallo, liebe Schachfreunde des SK Neuperlach!

Heute habe ich leider die unangenehme Aufgabe, von einem Misserfolg zu berichten, der so für mich nicht unbedingt erwartbar war.

Die Bäume unserer Zweiten wachsen also trotz des sensationell erkämpften 8:0 in Runde 3 auch nicht direkt in den (Aufstiegs-)Himmel!

Zum Spielverlauf:
Schnell zuerst das in dieser Saison besonders Positive!
Es gelang uns und auch unserem Gegner aus dem fernen Garching schon wieder, vollzählig und zeitnah anzutreten.

Brett 1: Ludwig mit Schwarz wählt gleich zu Beginn eine etwas verdächtige Eröffnungsvariante, aber sein Gegner läßt ihn erst einmal gewähren und mitspielen. erschlägt ihn dann aber mit Druck im Zentrum und einem originellen, durchaus sehenswerten Läufer-Fianchetto des weißen(!!) Läufers auf g7, was kräftigen weißen  Materialgewinn nach sich zieht.

Brett 2: Vera mit Weiß legt wie gewohnt geschlossen los (c4, g3, Lg2,...), erobert vorsichtig das Läuferpaar und öffnet dann das Zentrum zu ihren Gunsten, um bald danach den Faden und wenig später einen ganzen Turm zu verlieren.

Brett 3: Martin mit Schwarz spielt die positionell etwas behäbige Uralt-Variante des Chronisten im Karo-Cann, vor der sein Gegner offenbar Angst bekommt und Schwarz um den gewohnten Doppelbauern auf der f-Linie herumkommen läßt, was zu dauerhaft guten Positionen von Martin führt. Hier meinen besonderen Glückwunsch, denn trotz einiger nötiger Genauigkeiten, die auch am Zeitverbrauch von Schwarz ablesbar waren, verließ Martin die Siegerstraße nicht mehr und gewann sicher und überlegen.

Brett 4: Ümit mit Weiß packt zwar gegen Französisch seine Spezialwaffe Vorstoß-Variante aus, doch sein Gegner stellte sich sicher auf und kommt erstaunlich schnell am Damenflügel in Vorteil. Nach weitgehender schwarzer Überlegenheit beißt plötzlich und unerwartet der starke schwarze Läufer ins Gras und Ümit erhält fast noch Gewinnchancen. Ein im Grunde etwas glückliches Remis für Neuperlach.

Brett 5: Erika erreicht mit Schwarz gegen einen total geschlossenen Sizilianer im Anzug eine völlig ausgeglichene Position, versäumt dann aber den Abtausch der Schwerfiguren und läßt aus heiterem Himmel ähnlich wie Vera einen Turm im Regen stehen.

Es folgt ein langer Kampf durch die Nacht, aber der Nachteil war nicht mehr wettzumachen.

Wer bis hierher mitgezählt hat, sieht unseren Gegner schon klar im Vorteil, aber ganz so schlimm war es nun auch wieder nicht:

Brett 6: Gruner Karl mit Weiß fühlt sich zwar gedrängt, im Angriff eine ganze Figur zu opfern, aber diese erhält er zurück und findet im Endspiel erst einen Vorteil und dann auch noch ein "Zwischen-Matt".

Brett 7: Reinhold mit Schwarz braucht etwas Zeit, bis er "seine" Taktik ins Spiel bekommt, aber dabei springt kaum mehr als ein Läuferpaar heraus, mit dem er nicht sorgfältig umgeht. Schließlich läßt er sich auf ein Bauernendspiel gegen den entfernten Bauern ein und verliert dieses geradewegs.

Brett 8: Raimund mit Weiß zerpflückt den Königsflügel seines Gegners nach Belieben und spielt seine ganze Partie mit großem materiellen Vorteil, bis es dann endlich auch zum ganzen Punkt reicht.

Nach dieser knappe Niederlage (3,5 zu 4,5) sah es für die Kiebitze lange Zeit nicht aus. Die verlorenen Türme unserer Damen muss ich wohl in erster Linie für diesen Einbruch verantwortlich machen.

Jetzt haben die Aufstiegshoffnungen unserer Zweiten einen herben Dämpfer erhalten.

Aber noch ist die lange Saison nicht zuende.  Wir geben auch in Zukunft alles!

Euer Hubertus

Weiterlesen …

von Martin Geiselbrechtinger (Kommentare: 0)

Ankündigung SEPA Einzug zum 20. Februar

Liebe Mitglieder,

Falls ihr am Bankeinzugsverfahren teilnehmt, so werden die Mitgliedsbeiträge am 20. Februar 2019 eingezogen. Bitte achtet auf ausreichende Kontodeckung. Sollte sich euere Kontoverbindung seit dem letzten Jahr geändert haben, teilt dies bitte schnellstmöglich dem Kassier Martin Maurer mit.

Vielen Dank

Martin Maurer

Weiterlesen …