News Januar 2020

von Hubertus Taube (Kommentare: 0)

Endlich volle Punkte in der A-Klasse

Liebe SK Neuperlach-Schächer!

 

Die alte Chronisten-Unke traut ihren Augen kaum: Neuperlach 1 findet sich gerade aktuell am Mittwoch danach auf Rang vier ihrer A-Klassen-Gruppe 2 wieder!!

Zwischenstand bitte einrahmen und übers Bett hängen!

Übrigens wollte Hubertus mit seiner neuesten Krankheits-Errungenschaft schon fast die Segel streichen und ausfallen.  Aber er wurde an Brett 1 tatsächlich noch gebraucht.

Nachdem Philip an Brett zwei schon das Unmögliche geschafft und sich mit Minusfigur über fast die ganze Partie ins Remis hinein verteidigt hatte, was uns den ersten unserer beiden gestern erkämpften Mannschaftspunkte sicherte, steuerte Hubertus am Ende noch seinen vollen Punkt bei zum Endstand von 5:3 für Neuperlach 1 gegen Trudering.

Dabei fing längst nicht alles so reibungslos an, wie es sich im Rückblick anhört.

Unser eingentlich zuverlässiger Ersatzmann Bernhard ließ sich nach ca. 2 Stunden seinen Springer wegfangen und auch Martin Maurer konnte sich der Niederlage nicht entziehen.  Aber unsere wiedererstarkten hinteren Bretter Alois und Martin Geiselbrechtinger holten ebenso volle Punkte wie Ron an drei und die beiden wichtigen Remis, Werner und eben der schon genannte Philipp dürfen bei diesem Report keineswegs fehlen.

Aber wir wären nicht die Unkenrufer, wenn wir die Euphorie bremsen und darauf hinweisen könnten, dass wir jetzt auch erst drei Mannschaftspunkte eingefahren haben und unbedingt noch weitere Erfolge benötigen. Dazu haben wir jetzt aber noch volle 5 Runden Zeit.

 

Euer Hubertus

 

Weiterlesen …

von Martin Geiselbrechtinger (Kommentare: 0)

SK Neuperlach gewinnt gegen Garching in der Sen-MM 2019/20

Liebe Schachfan-Gemeinde!

Es gibt mal wieder ein kleines positives Highlight vom SK Neuperlach zu

berichten:

Am vergangenen Donnerstag konnten wir in der Aufstellung 1 Hubertus, 2 Werner, 3 Alois und 4 Ludwig einen ungefährdeten 3:1 Sieg gegen Garching nach Hause fahren.

Werner machte an seinem Brett schnell alles klar, während Alois und Ludwig sich (wohl teils unnötig) ins Remis abdrängen liessen.

Niemand fürchtete aber um den "Endsieg", da auch Hubertus mit Vorteil aus seiner Eröffnung herauskam, dann aber seinen Gegner noch viel kräftiger als beabsichtigt ins Spiel kommen liess. Nur eine genaue späte Mittelspiel-Behandlung bescherte ihm noch einen etwas schmeichelhaften vollen Punkt.

Man denkt vielleicht, mit zwei Siegen und zwei Niederlagen sollten wir bequem diese Senioren-Spielklasse halten können.

Aber weit gefehlt: Der vierte Platz ist uns zwar schon vor der letzten Runde sicher, aber ob er zu unserem Start in der gleichen Spielklasse berechtigt, steht noch in den Sternen, da in dieser Saison die Hälfte aller teilnehmenden Teams abgestiegen wird. 

Man will hier wohl eine für Neuperlach geeignete neue Liga schaffen, in der wir dann im neuen Schachjahr unentwegt mit schönen Erfolgen glänzen können ...

Siehe dazu auch die aktuelle Internet-Seite zum Seniorenschach im Schachbezirk mit ihren vielen rot markierten Abstiegs-Zeilen.

 

Euer Chronist

 

Weiterlesen …

von Philip Janicki (Kommentare: 0)

Update zur Vereinsmeisterschaft 2019/20

Hallo liebe Schachfreunde aus Neuperlach,

Am 16. Januar 2020 ist mit dem neunten Spieltag die letzte offizielle Runde zu Ende gegangen. Alle weiteren Spieltage sind dann bis auf weiteres Nachholspieltage, wobei die Anzahl der nachzuspielenden Partien je nach Gruppe sehr stark variiert.

Fangen wir beim Hauptturnier an. Dort spielte am letzten Dienstag Erika gegen Julian. Beide hatten vor der Partie gute Chancen, auf einen Aufstiegsplatz in die Vormeisterklasse zu klettern. Julian setzte sich schließlich gegen Erika durch. Damit hat er zusammen mit Karl Grunner

5,5 Punkte aus 7 Partien und ist damit wie die meisten anderen bereits mit der Vereinsmeisterschaft fertig. Durch die Niederlage verbleibt Erika mit 3 Punkten aus 5 Partien auf dem vierten Platz und kann damit nicht mehr aufsteigen. Aufsteigen kann allerdings noch aus eigener Kraft Stefan, wenn er seine Partie gegen Erika gewinnen sollte. In diesem Falle würde er Julian noch auf den dritten Platz verbannen. Karl Grunner steht dagegen sicher als Aufsteiger fest. Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die Vormeisterklasse!

In der Vormeisterklasse hatten wir am Dienstag zwei Partien. So trennten sich in der regulären 9. Runde Hermann und Vitalij remis, während bei der Nachholpartie aus der 7. Runde Rudi nach langem Kampf und einer Mehrfigur im Endspiel Siegfried besiegen konnte. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass Ümit bereits mit 6,5 Punkten aus 8 Partien als Aufsteiger in die Meisterklasse feststeht. Reimund hat mit 6 Punkten aus

7 Partien den zweiten Aufstiegsplatz auch schon so gut wie sicher. Vera ist die einzige Person, die selbst noch  maximal 6 Punkte erziehlen könnte. Allerdings ist es bei Reimunds bisheriger Leistung in dieser Saison sogar eher wahrscheinlich, dass dieser die Vormeisterklasse mit dem ersten Platz abschließt.

In der Meisterklasse trennten sich Christian Karst und Andrea mit einem Remis, ebenso auch Ludwig und Werner. Hubertus konnte nach langem Kampf schließlich mit den schwarzen Steinen Martin Geiselbrechtinger besiegen.

Durch diesen Sieg rückt unser vorjähriger Vereinsmeister auf den 3. Platz und hat mit 4 Punkten aus 6 Partien weiterhin noch gute Chancen für eine erfolgreiche Titelverteidigung. Diese hängt natürlich auch noch seinen verbleibenden drei Partien gegen Christian Karst, Martin Maurer und Christian Baierl ab, welche natürlich auch nicht unterschätzt werden sollten.

Philip führt weiterhin mit 5,5 Punkten aus 7 Partien die Rangliste noch an und hat noch Werner und Ludwig als Restprogramm.

Ich ermahne noch einmal alle Spieler, die mehr als drei Restpartien zu spielen haben, diese auch zügig in den kommenden Wochen zu spielen, damit die Vereinsmeister in dieser Saison zügig abgeschlossen werden kann.

Ich wünsche dann soweit erfolgreiche Nachholpartien

 

Euer Philip

 

Weiterlesen …