News 2020

von Martin Geiselbrechtinger (Kommentare: 1)

MMM 2020/21 Spannendes Finish in Runde 9

Hallo liebe Schachfreunde des SK Neuperlach

Neuperlach rang den unverwüstlichen Sendlingern immerhin - wenn auch mithilfe einer kampflosen Partie - drei Brettpunkte ab. Allerdings wollte sich kein real erfochtener Einzel-Brettsieg einstellen: Zu unseren vier Remisen durch Ron, Martin M., Alois und Rainer gesellten sich leider drei Verluste durch Hubertus, Martin G. und Christian.

Dabei schien Hubertus den mannigfaltigen Bauernopfern seines wütend angreifenden Gegners stundenlang trotzen zu können, aber gegen Ende der vierten Spielstunde verließen ihn die Konzentration, die Kraft und das Glück, wonach eine Figur nach der anderen ins Gras biss.

Leider waren diesmal ganz im Gegensatz zur Vorschlussrunde auch unsere drei Ersatzleute weniger erfolgreich und so bleibt uns nur noch übrig, den Zugzwängen am Freitag gegen Blau Weiß Allianz die Daumen zu halten und - wenigstens für ein Mannschaftspünktchen  - Glück zu wünschen.

Ansonsten sehen wir uns wohl in der B-Klasse wieder, fragt sich nur, in welcher Saison, denn ab wann wir wieder einmal Heimkämpfe austragen können und ob wir in der kommenden Zeit überhaupt an Wettkämpfen der MMM teilnehmen können oder wollen, muss leider dank Corona noch eigens entschieden werden.

 

In der Hoffnung auf eine nicht gar zu lange Pause ohne Turnier-Schach verbleibt

Euer Chronist Hubertus

Weiterlesen …

von Martin Geiselbrechtinger

Echtes Lebenszeichen der 1. Mannschaft

Hallo liebe Schachfreunde des SK Neuperlach

 

Hier nun endlich noch mein Kurz-Bericht von unserer Begegnung der 1. Mannschaft mit Allianz:

Ersatzgechwächt, wie beide Teams antraten, war vorab wenig an zuverlässigen Prognosen möglich.
Recht wahrscheinlich war allerdings, dass uns ein weiteres Unentschieden (4:4) kaum aus unserern Abstiegs-Sorgen befreit hätte.

Also mit dem Mute der Verzweifelung auf den Gegner einschlagen! Und  das tat unser Team auch dermassen gründlich und ein wenig glücklich, dass der Alliance Hören und Sehen verging.

Fangen wir mit Hilfe unseres Edelkibitzes Martin Geiselbrechtinger vorn an:

 

Hubertus stand nach der Eröffnung ein wenig besser, verstand aber seine Position nicht und ließ sich trotz Mehrbauer vom gegnerischen Läuferpaar "einpacken".

Schmeichelhaftes Remis dank knapper gegnerischer Bedenkzeit.

 

Philips Position war ebenfalls schwierig, doch er spielte sehr genau und nahm seine Gegenchancen vehement wahr. Als sein Gegner gezwungen war, das immer ausgeglichener werdende Endspiel auf Biegen und brechen noch zu gewinnen, stellte er dabei einen Turm ein und Philip gewann.

 

Ron gewann mit energischem Sclussangriff seine ohnehin schon recht komfortable Stellung.

 

Martin Maurer ließ seinem asiatischen Gegner in vollendeter Höflichkeit den Vortritt und den ganzen Ehrenpunkt.

 

Aber dann weiter hinten ging alles Schlag auf Schlag:

 

Alois stand zwar mit Minusbauer auf dem Sprung ins Endspiel, aber sein König wurde zur beherrschenden Figur auf dem Feld und garantierte am Ende sogar noch den vollen Punkt.

 

Auch Christian kam nicht ohne blaues Auge = Minusbauer durchs Mittelspiel, aber seinen Schlussangriff auf der offenen H-Linie nahm der Gegner wohl (unnötiger

Weise?) nicht so

ganz ernst, bis Christian gewann.

 

Rainer wartete vergebens auf einen Gegner und gewann kampflos.

 

Auch Rainhold an Acht stand ziemlich gedrückt da, aber sein Gegner patzte bei Abtausch der Schwerfiguren und so behielt Rainhold mit Dame gegen Turm die Oberhand.

 

Nun sage noch jemand, auf unsere Ersatzspieler sei kein Verlass! 4:0 an den hinteren Brettern! Insgesamt gar 6,5:1,5 !! Jetzt könnten wir uns den Klassenerhalt gegen Sendling aus eigener Kraft verdienen!

Auf in das letzte Gefecht gegen die Zweite von Sendling, die ihren Klassenerhalt schon sicher hat!

 

Euer Hubertus - heute in Gemeinschaftsarbeit mit Martin Geiselbrechtinger

Weiterlesen …

von Martin Geiselbrechtinger

Sommerpause

Hallo liebe Schachfreunde aus Neuperlach,

 

Leider müssen wir uns coronabedingt ziemlich stark lädiert in die Sommerpause verabschieden.

Die Planung für die neue Saison ist aktuell ein Lesen in der Glaskugel.
Wir hoffen, dass wir möglichst bald unser Spiellokal wieder nutzen können.

Weiterlesen …

von Martin Geiselbrechtinger

Erstes Schnellschachturnier auf LICHESS beendet

Hallo liebe Schachfreunde Neuperlach,

 

Letzten Dienstag 30.06 haben wir uns erstes Schnell-Schachturnier auf Lichess beendet.

 

Weiterlesen …

von Martin Geiselbrechtinger

Zweites Blitzturnier 5 +2 auf LICHESS beendet

Hallo liebe Schachfreunde aus Neuperlach,

 

Unser zweites Online-Blitzturnier fand mit Andrea Camuffo vor Martin Maurer einen neuen Sieger.

Am Dienstag, 23.06.2020 geht es ab 19:30 Uhr mit einem neuen Arena-Blitzturnier weiter.
Dieses Mal wieder mit 5 Minuten + 2 sec pro Zug als Dreingabe.

Jeder der Lust hat doch mal mitzumachen kann sich jederzeit anmelden!
Ich leiste gerne Hilfestellung für's Anmelden.

 

VG

Weiterlesen …

von Martin Geiselbrechtinger

Erstes Schnellschachturnier auf LICHESS geplant

Hallo liebe Schachfreunde aus Neuperlach,

Ab Dienstag, den 23. Juni startet in drei aufeinander folgenden Runden unsere Premiere:
Das erste Schnellschachturnier auf der Digitalplattform LICHESS.

Weitere Runden sind für den 30. Juni und 7. Juli geplant.

Voraussetzung ist eine ausreichende Teilnehmerzahl.

 

Es ist ein Schweizerturnier über 6 (oder 9) Runden geplant.

Der Gewinner darf sich dann Online Schnellschachmeister nennen.

Also: anmelden - anmelden - anmelden!

Euer Ron

Weiterlesen …

von Ron Nienkämper

2. Vereinsblitzturnier auf LICHESS am kommenden Dienstag

Hallo liebe Schachfreunde aus Neuperlach,

 

Unser erfolgreiches erstes Online-Blitzturnier endete mit einem deutlichichen Erfolg von Hubertus (im ersten Durchgang) und Martin Maurer (in der 2. Runde.

Am Dienstag, 16.06.2020 geht es ab 19:30 Uhr mit einem weiteren Arena-Blitzturnier weiter.

 

Weiterlesen …

von Martin Geiselbrechtinger

SK Neuperlach veranstaltet Blitzturnier auf LICHESS

Liebe Schachfreunde des SK Neuperlach,

 

am kommenden Dienstag, 9. Juni 2020 planen wir ab 10:30 Uhr unser erstes Online Blitzturnier auf LICHESS.

Wer teilnehmen möchte

Weiterlesen …

von Martin Geiselbrechtinger

SK Neuperlach jetzt auf LICHESS erreichbar!

Hallo liebe Schachfreunde des SK Neuperlach,

aktuell ruht unser Spielbetrieb vor Ort.

Von unserer Turnierleitung (danke Ron) wurde eine virtuelle Digitalplattform für den SK Neuperlach auf LICHESS eingerichtet.

Damit sind ab sofort digitale Vereinsabende und Kleinturniere möglich.

Ihr findet den Link auf der Homepage oder einfach hier.

 

Weiterlesen …

von Martin Geiselbrechtinger

Sachstand SK Neuperlach - Schließung Spiellokal

Hallo liebe Schachfreunde des SK Neuperlach,

weiterhin ruht unser Spielbetrieb vor Ort.

Über die Erika haben wir von der Verwaltung des Plivierparks erfahren, dass Gott sei Dank im Altersheim keine Coronafälle aufgetreten sind.

 

Weiterlesen …

von Martin Geiselbrechtinger

Sachstand SK Neuperlach - Digitale Formate

Hallo liebe Schachfreunde des SK Neuperlach,

aktuell ruht unser Spielbetrieb vor Ort.

Auf mein letztes Email habe ich doch nur eine moderate Anzahl von Rückmeldungen erhalten.
Ich vermute mal, dass die Zurückhaltung auf technische Hürden zurückzuführen ist.

Aber immerhin – ein paar wackere Kämpen würden in die digitale Arena steigen.
Nach meinen (zugegeben unvollständigen) Recherchen und ein paar Rückmeldungen bietet sich für

Weiterlesen …

von Martin Geiselbrechtinger (Kommentare: 0)

Neue Termine vom Schachbezirk

Hallo liebe Schachfreunde Neuperlach,

der Münchner Schachbezirk hat für die Runden 7 - 9 neue Spieltermine bekanntgegeben.

MMM Runde 7 neu: KW 25 (15.-19.6.)
MMM Runde 8 neu: KW 27 (29.6. - 3.7.)
MMM Runde 9 neu: KW 29 (13.7. - 17.7.)

 

Desweiteren gibt es

  • eine Nachtragsrunde zur Senioren-Mannschaftsmeisterschaft am Freitag, 26.6. sowie
  • eine Runde 7 in der KW 28 (6. 7 - 10.7.)


Über die Details informiert Euch bitte im Kalender auf der Homepage.

 

Viele Grüße und bleibt gesund!

Martin

Weiterlesen …

von Martin Geiselbrechtinger

SK Neuperlach denkt über neue Wege nach

Hallo liebe Schachfreunde des SK Neuperlach,

 

aktuell ruht unser Spielbetrieb. Um dennoch nicht einzurosten prüfen wir derzeit digitale Alternativen zum Vereinsabend.

 

 

 

 

Weiterlesen …

von Martin Geiselbrechtinger

Schließung des Spiellokals - Einstellen des Spielbetriebs

Schließung des Spiellokals - Einstellen des Spielbetriebs

 

Liebe Schachfreunde,

 

auf Grund der bestehehenden Corona-Epidemie wird unser Spiellokal b.a.w. geschlossen.

Jeglicher Spielbetrieb entfällt in den nächsten Wochen.

 

Weiterlesen …

von Ron Nienkämper

Rapid-Turnier 2020 gestartet

Hallo liebe Schachfreunde Neuperlach,

Auch dieses Jahr haben sich 18 Mitglieder getraut, die Schach-Kräfte im Schnellschach zu messen (RAPID).

Nur Alois und Hubertus haben die erste Runde ohne „Verletzungen“ durchstanden und haben 3 aus 3 geschafft. Ein große Gruppe mit 2 Punkten hat die Verfolgung aufgenommen. Der Stand nach 3 Runden und die vorläufige Einteilung für Runde 4 (Spieltag ist der 17. März) gibt es in der Turnierübersicht.

Viele Grüße

Ron

Weiterlesen …

von Hubertus Taube (Kommentare: 0)

Zwei Packungen hintereinander für unsere Erste

Hallo liebe Schachfreunde aus Neuperlach,

Die altgediente Chronisten-Unke ist wieder einmal in ihrem Element.

Sie überlegt schon, sich einen schlanken Fuß zu machen und nur noch in Erfolgsfällen ins Berichtswesen einzugreifen. Dann wäre sie längst nicht mehr so oft gefragt und beschäftigt ...

Zwei Drittel unserer (Un-)Taten an den acht Brettern dieser A2-Saison liegen mitlerweile hinter uns.

Unsanft sitzen wir wieder auf dem Boden der Tatsachen.

Über unsere längst vergangene Fünft-Runden-Niederlage (2:6) ohne einen einzigen Brett-Sieg ist wenig Schmeichelhaftes zu berichten.  Immerhin kämpfte sich unser Ersatzmann Bernhard zum Remis durch, was auch Martin M.,, Werner und Hubertus (mit Mühe) gelang.

Sehr viel ereignisreicher verlief unser gestriger Heimwettkampf in Runde 6 (3:5).

Die hoch favorisierten Tabellenführer aus Haar (mit satten 1900er DWZ-Zahlen bis zum hintersten Brett ihrer Mannschaft) legten ihre Partien durchweg langfristig und kompliziert an.

Vor allem Werner hatte mit Mehrbauern und besserer Position mehr als Nichts verdient, aber es zeigte sich wieder einmal, dass längst noch nicht jeder Gegner "erledigt" ist, wenn man (nur) die Eröffnung gegen ihn gewinnt.

Philipp kämpfte sich aus einer recht schwierigen Eröffnung, die von Weitem wie ein Damengambit mit vertauschten Farben aussah, immer wieder in die Remis-Breite vor, um dann vom Mannschafts-Ergebnis getrieben gewinnen zu müssen und prompt zu verlieren.

Hubertus hatte sich gar keinen Gegner verdient (= kampfloser Sieg an Brett 1), war dann aber dazu verurteilt, den Niedergang des Teams tatenlos mit ansehen zu müssen.  Einziger voller Lichtblick:  Martin M., der gegen den Königsangriff und gefährlich anmutenden durchgebrochenen gegnerischen Freibauern im Zentrum kühlen Kopf und schließlich einen Mehr-Springer behielt, der nach vielen Verwicklungen zum einzigen Einzelsieg reichte. Bravo dafür! 

Erwähnenswert auch noch das Läuferpaar-Remis von Reinhold und der ganz wilde Damengewinn von Martin G., der fast zum Sieg gereicht hätte.

Diese Zweite von Haar, die voraussichtlich am Aufstieg gehindert sein wird, da ihre Eigene Erste ihnen durch Abstieg in die Münchner Stadtklasse "entgegenkommt", hat tatsächlich gegen uns gewackelt, sie fiel aber nicht.

Nun hoffen wir nur noch auf dicke Mannschaftspunkt-Geschenke vom Osterhasen.

 

Euer Hubertus 

Weiterlesen …

von Philip Janicki (Kommentare: 0)

Vereinsmeisterschaft - Update

Hallo liebe Schachfreunde,

so langsam nähert sich unsere Vereinsmeisterschaft dem Ende. Immer mehr Spieler haben alle ihre neun bzw. sieben Partien fertiggestellt. Während das Hauptturnier bereits zuende ist (Karl Grunner und Stefan Emmerich als Aufsteiger) gab es am 18. Februar wieder einige Nachholpartien.

So gewann Siegfried Berger mit einer sehr schönen Mattkombination gegen Ümit, der nun mit 6,5 Punkten aus 9 Partien auf dem zweiten Platz verbleibt. Der einzige, der ebenfalls noch 6,5 Punkte erzielen kann, ist Alois. Er müsste dazu in seinen verbleibenden fünf Restpartien volle Punktzahl holen. Danach würde dann die Zweitwertung nach Sonneborn-Berger entscheiden, bei Punktgleichheit die Anzahl der Siege und dann der direkte Vergleich, den übrigens Ümit für sich entscheiden konnte. Es ist also nur noch sehr theoretisch möglich, ihn vom zweiten Aufstiegsplatz zu verdrängen. In den Abstiegskampf sind zur Zeit Vera (2,0/6), Hermann (2,0/7), Alois (1,5/4) und Rainer (1,0/8) verwickelt, wobei letzterer so gut wie abgestiegen ist.

In der Meisterklasse konnte Philip sich in einer taktisch sehr angespannten Partie mit den weißen Steinen gegen Ludwig durchsetzen. Damit steht er mit 7,0 Punkten aus 9 Partien ungeschlagen auf dem 1. Platz und kann nur noch von Hubertus, der noch drei Restpartien hat, eingeholt werden. In diesem Fall hätten beide gleich viele Punkte und es würde wieder die Zweitwertung entscheiden.

Ich erwarte, dass die verbliebenen Restpartien in den verbleibenden Wochen auch alle zu Ende gespielt werden, und verbleibe mit schachlichen Grüßen.

 

Euer Philip

 

Weiterlesen …

von Hubertus Taube (Kommentare: 0)

Neuperlach 2 & 3 ziemlich unter die Räder gekommen

Liebe SK Neuperlach-Schächer!

Die altgediente Chronisten-Unke darf sich heute wieder einmal voll austoben:

2:6 (von SKN 2 gegen Tarrasch 4) und
0,5:7,5 (von SKN 3 gegen Garching 7

So lautet unsere nicht gerade umwerfende Bilanz vom letzten Dienstagabend.

Dabei sollte ich wieder nicht nur meckern: Christian erfocht gegen einen relativ ordentlichen Gegner, nämlich Manfred Herich mit DWZ 2117 (!) ein durchaus achtbares Remis. Auch weitere drei seiner Mannschaftskollegen taten es ihm gleich: Rainer, Vera und Ümit. Dabei durften unbefangene Beobachter bei Vera und Ümit, vielleicht auch bei Rainer zeitweise auf den vollen Punkt hoffen, aber am Ende waren doch alle Vier mit ihrem Teilerfolg gut bedient.

Noch schlimmer erwischte es unsere Dritte: nur das Remis von Stefan stand nach ca. 4 Stunden zu Buche. Alle anderen Sieben gingen vereint unter.

Bitte erspart mir, nähere Einzelheiten dieses Debakels zu berichten.

Jetzt bleibt nur noch zu wünschen, unserer Ersten möge am Freitag eine ähnlich blamable Erfahrung erspart bleiben.

Euer Hubertus

Weiterlesen …

von Martin Geiselbrechtinger (Kommentare: 0)

Vereinsversammlung 2020

Grüß Gott liebe Schachfreunde Neuperlach,

das Protokoll der Vereinsversammlung und der Kassenbericht 2019 ist jetzt im Internbereich der Homepage verfügbar.

 

Viele Grüße

Martin

Weiterlesen …

von Philip Janicki (Kommentare: 0)

Update zur Vereinsmeisterschaft 2019/20

Hallo liebe Schachfreunde aus Neuperlach,

Da inzwischen der letzte offizielle Spieltag unserer Vereinsmeisterschaft zu Ende gegangen ist, werden in den folgenden Wochen die letzten verbliebenen Spiele nachgeholt. In der letzten Januar-Woche wurden folgende Nachholpartien gespielt:

 

Haupttunier:

Emmerich - Stegmaier    1-0

Mit diesem Sieg über Erika ist nach Karl Grunner auch Stefan auf einem Aufstiegsplatz gelandet und hat damit mit einem halben Punkt Vorsprung in der Feinwertung Julian, der seine erste Vereinsmeisterschaft für Neuperlach gespielt hat, auf den dritten Platz verdrängt. An dieser Stelle von mir noch einmal einen herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die Vormeister-Klasse! Die letzte verbliebene Partie zwischen Juliane und Erika ist nur noch für den Kampf um den vierten Platz von Interesse.

 

Vormeister:

Marcus - Janovsky    0-1

Janovsky - Neumann 0-1

Nach dem Sieg von Reimund über Rainer ist ersterer auch weiterhin ungeschlagen und damit ganz sicher in die Meisterklasse aufgestiegen.

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle! Weiterhin seien die Spieler in der Vormeister-Gruppe angehalten, ihre fehlenden Partien zügig nachzuholen, damit der Abschluss der Vereinsmeisterschaft nicht zu lange hinausgezögert wird.

 

Meister:

Mattgey - Janicki            remis

Baierl - Wawrinsky           0-1

Maurer - Nienkemper      0-1

 

Nach dem Unentschieden von Werner und Philip bleibt es weiterhin sehr spannend im Kampf um die Vereinsmeisterschaft. Sowohl Philip mit einer Restpartie als auch Hubertus mit drei Restpartien können beide noch maximal 7 Punkte erreichen. Weil beide bereits gegeneinander remis gespielt haben, ist es durchaus möglich, dass diese Vereinsmeisterschaft aufgrund der Feinwertung entschieden wird. Dabei muss Hubertus noch gegen die beiden Christians und gegen den noch bis vor kurzen ungeschlagenenen "Remiskönig" Martin Maurer spielen, während Philip noch gegen Ludwig antreten muss.

 

Euer Philip

 

Weiterlesen …

von Hubertus Taube (Kommentare: 0)

Endlich volle Punkte in der A-Klasse

Liebe SK Neuperlach-Schächer!

 

Die alte Chronisten-Unke traut ihren Augen kaum: Neuperlach 1 findet sich gerade aktuell am Mittwoch danach auf Rang vier ihrer A-Klassen-Gruppe 2 wieder!!

Zwischenstand bitte einrahmen und übers Bett hängen!

Übrigens wollte Hubertus mit seiner neuesten Krankheits-Errungenschaft schon fast die Segel streichen und ausfallen.  Aber er wurde an Brett 1 tatsächlich noch gebraucht.

Nachdem Philip an Brett zwei schon das Unmögliche geschafft und sich mit Minusfigur über fast die ganze Partie ins Remis hinein verteidigt hatte, was uns den ersten unserer beiden gestern erkämpften Mannschaftspunkte sicherte, steuerte Hubertus am Ende noch seinen vollen Punkt bei zum Endstand von 5:3 für Neuperlach 1 gegen Trudering.

Dabei fing längst nicht alles so reibungslos an, wie es sich im Rückblick anhört.

Unser eingentlich zuverlässiger Ersatzmann Bernhard ließ sich nach ca. 2 Stunden seinen Springer wegfangen und auch Martin Maurer konnte sich der Niederlage nicht entziehen.  Aber unsere wiedererstarkten hinteren Bretter Alois und Martin Geiselbrechtinger holten ebenso volle Punkte wie Ron an drei und die beiden wichtigen Remis, Werner und eben der schon genannte Philipp dürfen bei diesem Report keineswegs fehlen.

Aber wir wären nicht die Unkenrufer, wenn wir die Euphorie bremsen und darauf hinweisen könnten, dass wir jetzt auch erst drei Mannschaftspunkte eingefahren haben und unbedingt noch weitere Erfolge benötigen. Dazu haben wir jetzt aber noch volle 5 Runden Zeit.

 

Euer Hubertus

 

Weiterlesen …

von Martin Geiselbrechtinger (Kommentare: 0)

SK Neuperlach gewinnt gegen Garching in der Sen-MM 2019/20

Liebe Schachfan-Gemeinde!

Es gibt mal wieder ein kleines positives Highlight vom SK Neuperlach zu

berichten:

Am vergangenen Donnerstag konnten wir in der Aufstellung 1 Hubertus, 2 Werner, 3 Alois und 4 Ludwig einen ungefährdeten 3:1 Sieg gegen Garching nach Hause fahren.

Werner machte an seinem Brett schnell alles klar, während Alois und Ludwig sich (wohl teils unnötig) ins Remis abdrängen liessen.

Niemand fürchtete aber um den "Endsieg", da auch Hubertus mit Vorteil aus seiner Eröffnung herauskam, dann aber seinen Gegner noch viel kräftiger als beabsichtigt ins Spiel kommen liess. Nur eine genaue späte Mittelspiel-Behandlung bescherte ihm noch einen etwas schmeichelhaften vollen Punkt.

Man denkt vielleicht, mit zwei Siegen und zwei Niederlagen sollten wir bequem diese Senioren-Spielklasse halten können.

Aber weit gefehlt: Der vierte Platz ist uns zwar schon vor der letzten Runde sicher, aber ob er zu unserem Start in der gleichen Spielklasse berechtigt, steht noch in den Sternen, da in dieser Saison die Hälfte aller teilnehmenden Teams abgestiegen wird. 

Man will hier wohl eine für Neuperlach geeignete neue Liga schaffen, in der wir dann im neuen Schachjahr unentwegt mit schönen Erfolgen glänzen können ...

Siehe dazu auch die aktuelle Internet-Seite zum Seniorenschach im Schachbezirk mit ihren vielen rot markierten Abstiegs-Zeilen.

 

Euer Chronist

 

Weiterlesen …

von Philip Janicki (Kommentare: 0)

Update zur Vereinsmeisterschaft 2019/20

Hallo liebe Schachfreunde aus Neuperlach,

Am 16. Januar 2020 ist mit dem neunten Spieltag die letzte offizielle Runde zu Ende gegangen. Alle weiteren Spieltage sind dann bis auf weiteres Nachholspieltage, wobei die Anzahl der nachzuspielenden Partien je nach Gruppe sehr stark variiert.

Fangen wir beim Hauptturnier an. Dort spielte am letzten Dienstag Erika gegen Julian. Beide hatten vor der Partie gute Chancen, auf einen Aufstiegsplatz in die Vormeisterklasse zu klettern. Julian setzte sich schließlich gegen Erika durch. Damit hat er zusammen mit Karl Grunner

5,5 Punkte aus 7 Partien und ist damit wie die meisten anderen bereits mit der Vereinsmeisterschaft fertig. Durch die Niederlage verbleibt Erika mit 3 Punkten aus 5 Partien auf dem vierten Platz und kann damit nicht mehr aufsteigen. Aufsteigen kann allerdings noch aus eigener Kraft Stefan, wenn er seine Partie gegen Erika gewinnen sollte. In diesem Falle würde er Julian noch auf den dritten Platz verbannen. Karl Grunner steht dagegen sicher als Aufsteiger fest. Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die Vormeisterklasse!

In der Vormeisterklasse hatten wir am Dienstag zwei Partien. So trennten sich in der regulären 9. Runde Hermann und Vitalij remis, während bei der Nachholpartie aus der 7. Runde Rudi nach langem Kampf und einer Mehrfigur im Endspiel Siegfried besiegen konnte. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass Ümit bereits mit 6,5 Punkten aus 8 Partien als Aufsteiger in die Meisterklasse feststeht. Reimund hat mit 6 Punkten aus

7 Partien den zweiten Aufstiegsplatz auch schon so gut wie sicher. Vera ist die einzige Person, die selbst noch  maximal 6 Punkte erziehlen könnte. Allerdings ist es bei Reimunds bisheriger Leistung in dieser Saison sogar eher wahrscheinlich, dass dieser die Vormeisterklasse mit dem ersten Platz abschließt.

In der Meisterklasse trennten sich Christian Karst und Andrea mit einem Remis, ebenso auch Ludwig und Werner. Hubertus konnte nach langem Kampf schließlich mit den schwarzen Steinen Martin Geiselbrechtinger besiegen.

Durch diesen Sieg rückt unser vorjähriger Vereinsmeister auf den 3. Platz und hat mit 4 Punkten aus 6 Partien weiterhin noch gute Chancen für eine erfolgreiche Titelverteidigung. Diese hängt natürlich auch noch seinen verbleibenden drei Partien gegen Christian Karst, Martin Maurer und Christian Baierl ab, welche natürlich auch nicht unterschätzt werden sollten.

Philip führt weiterhin mit 5,5 Punkten aus 7 Partien die Rangliste noch an und hat noch Werner und Ludwig als Restprogramm.

Ich ermahne noch einmal alle Spieler, die mehr als drei Restpartien zu spielen haben, diese auch zügig in den kommenden Wochen zu spielen, damit die Vereinsmeister in dieser Saison zügig abgeschlossen werden kann.

Ich wünsche dann soweit erfolgreiche Nachholpartien

 

Euer Philip

 

Weiterlesen …