Garching 5 zu stark für unsere Erste - Dritte Mannschaft setzt Ausrufezeichen

von Hubertus Taube

Hallo, liebe Schachfan-Gemeinde !

Garching 5 war zu stark für unsere Erste! Die wackeren Recken aus dem Norden traten plötzlich (im Gegensatz zur ersten Runde) mit allem an, was sie als spielstark aufzubieten hatten und schlugen uns 6:2 in die Pfanne.

Als rühmliche Ausnahmen dürfen wir vor allem den schönen Sieg von Werner sowie die Remisen von Philip und den Fast-Sieg von Marc hervorheben, aber hinten ging wieder einmal alles verloren und Hubertus am ersten Brett konnte sich nach aussichtsreicher Position in der Eröffnung auch nicht gerade mit Ruhm bekleckern.

So allmählich dämmern uns die Schwierigkeiten der riesengroßen Aufgabe "Klassenerhalt".

Da war unsere Dritte mit ihrem umgekehrten Ergebnis = 6:2 Sieg gegen den Roten Turm ungleich erfolgreicher. Besonders gefreut hat mich der Erfolg von Juliane, die Miron hinten ersetzte und ebenso wie viele andere ihren vollen Punkt zum Sieg beisteuerte.

Von unserer Dritten lernen heisst siegen lernen!

Euer Hubertus

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben