MMM 2019/20 - Auftaktniederlage der 2. Mannschaft

von Hubertus Taube

Hallo liebe Schachfreunde Neuperlach,

Da ist er wieder, Euer alter Chronisten-Bär, aus gut unterrichteten Kreise auch als Chronisten-Unke beschimpft.

Wir haben unsere erste B-Klassen-Visitenkarte mit unserer Zweiten in der Gruppe B2 abgegeben.

Eine durchaus ordentliche Schlacht mit dem Ergebnis 2,5 zu 5,5 haben wir da geliefert, nicht ohne Chancen auf unseren ersten ganzen Brettpunkt, vielleicht sogar auf einen vollen Mannschaftspunkt, den wir am Ende nur kampflos am letzten Brett einheimsen konnten.

 

Drei tapfer erkämpfte Remisen standen schliesslich zu Buch, von denen mir das von Ümit noch mit am spannendsten vorkam, wenngleich die leicht verdächtige Schluss-Stellung wohl eher wegen der knappen gegnerischen Bedenkzeit zum halben Punkt führte.

Überhaupt kippten am Ende fast alle umkämpften Stellungen zum Verlust, da unsere Gegner uns erst in der letzten Spielstunde so richtig vorführen konnten.

 

Vera lehnte sogar das Remis-Gebot ihres Gegners ab, um danach den Faden zu verlieren. 

 

Die schlappen 250 DWZ-Punkte Vorsprung pro Brett der SG Schwabing München Nord 2, die bestimmt in dieser Klasse ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden kann, machten sich erst gegen Ende des Wettkampfs so richtig bemerkbar. Erikas Untergang am Schluss war wie ein Brennspiegel des ganzen Wettkampfs.

Jetzt wissen oder wenigstens ahnen wir, was uns in dieser Saison 2019/20 bevorsteht.

Genau wie unsere Zweite ist auch unsere Erste vor Beginn nach Wertung Vorletzter ihrer Gruppe A2, so dass wir auch für den Freitag unsere Hoffnungen nicht durch die Decke schiessen lassen sollten ... (da ist sie wieder, die alte Unke!) , da die Bayern mit ihrem 1900er DWZ-Schnitt in diesem Jahr aufgerüstet haben und uns ein wenig Furcht einflössen.

 

Bis bald,

Euer Hubertus

 

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben